5.Tag Kantschanaburi

bin gestern von autthaya 100km richtung westen nach u-thong gestrampelt. war ziehmlich unspektakutaer. hatte rueckenwind und es lief ganz gut. abends war langweilig dafuer war meine herberge ganz kreativ gestaltet, war total ausgemalt mit landschaftsmotiv. heute habe ich einen abstecher zu den tigertempel gemacht. ich war bei meiner letzten radtour vor 11 jahren schon da und hab viele tigerkatzis gestreichelt. doch es gab probleme und man hat sie ihnen weggenommen. egal….hab mich ein wenig umgesehen und mich entschieden richtung sueden weiterzufahren. gut 200km nordwestlich von hier gibts einen offenen grenzuebergang nach myanmar…..luftlinie sinds ca 5o km. will aber noch einige tage auf guten strassen und eher flach fahren. die gegend hier wird schon sehr schoen hier. ich nehme den weg ueber die landstrassen…..sehr nett. heut warens ca 130km bis ich dann endlich was zum schlafen gefunden hab. viele einheimische ausfluegler…ist ja wochenende. etwas teuer aber ich wollte nicht mehr weiter…..zu geschlaucht. fotos folgen. sitz grad da in der rezeption und sie lassen mich an den pc….gibts ja fast nicht dass ein bleichgesicht (teilweise schon rothaut) kein schmartfon hat. ich schaffs sehr selten mich einzuloggen um emails zu schreiben. an meinen webmaster tom: vieleicht hast ja eine einfache loesung fuer mich! danke….kuesschen in die aug(oberrosenauerwald 62)! bis dann!

3. und 4. Tag Ayuttaya…Stadt der Koenige

ich hab mir heute vormittag den historical district angeschaut. bin 25km gemuetlich herumgefahren und einige impressionen festgehalten. ich hab eine richo wg-m1 action cam. die ist sehr handlich und ich hab sie auf meinem aufleger montiert. natuerlich auch zum abnehehmen. hab keinen zoom drauf ….dafuer kann ich beim fahren ganz gut knippsen.  vollauf genuegend. habs geschafft  einige videos hochzuladen. beschriften will ich heut ned viel. man kann sichs ja anschaun. hab geld gewechselt, bepanthen besorgt und war beim frisoer seit knapp 23 jahren….und gemuetlich mit einem bleichgesicht geplaudert…gruesse an tibor! werd mich morgen richtung westen begeben…ev noerdlich von kanchanaburi in die nationalparks hinein um den ueberschwemmungsgebieten auszuweichen. also bis dann!

Fotos von den letzten Tagen

heute bin ich um halb acht von meiner unterkunft los. hab mir das fruehstueck einpacken lassen und durch die schoene gegend zurueck auf die autobahn. heut warens schon 117km….juhu. der hintern ist sehr mitgenommen aber sonst fuehl ich mich ok. von 0 auf 40 grad in kurzer zeit…. 1 liter fluessigkeit pro stunde, dann geht das schon. heut hab ich zum ersten mal mein pfeifferl vom opa benutzt als mir ein hund nachjagte. hat gut funktioniert. hier haben die hunde den gleichen status wie die kuehe in indien. uebeall laufens herum. in der fruh ist einer vor meinem zimmer gelegen. der war aber freundlich. ich kann schon beim gesichtsausdruck sagen wer gefaehrlich werden koennte! bin vorhin in ayutthaya angekommen. eine riesige stadt mit einem riesigen historischen kern…da giebts viel historie die ich mir morgen anschaun werde. muss meinen hintern ein wenig schonen drum wirds ein ruhiger tag. heute hatte ich rekord…..8 spuren auf meiner fahrbahnseite. ist aber ok zum fahren. sind sehr ruecksichtsvoll. bleichgesichter laufen auch viele rum hier. habe kurz im tv gesehen das es suedwestlich von bangkog ueberflutungen gibt. war ev ok die route nach osten raus zu waehlen. viel verkehr ist besser als im wasser und schlamm zu stecken. morgen gibts dann eindruecke von den tempeln und was da ueber ist! bis dann!

 

2.Tag ein guter tag

ich bin heute von pranchanaburi losgestartet und richtung khao yai nationalpark geradelt. hier ist es total ruhig und es gibt nette huegel und viel wald. die unterkunft ist heute luxus im vergleich zu den letzten naechten. total riesig und keine leute da. sehr angenehm nach den letzten tagen. die staedte sind sehr zach und die zimmersuche auch ned einfach. da kommt man schon geschlaucht an und muss dann noch herumeiern. englisch geht nix viel.  ich hab bis jetzt noch keine bleichgesichter (touristen) gesehen. kein wunder die machen ja urlaub und fahren zum strand und nicht in die ‚herrlichen‘ vorstadtgegenden. gut…heute fuehl ich mich auch ein wenig auf urlaub. die letzten 20km waren abseits von der autobahn und huegel im hintergrund und wenig verkehr…juhu. morgen gehts dann wieder auf die autobahn richtung westen. wird noch einige tage dauern bis ich in der naehe von kanchanaburi bin. die hitze ist deftig. um 9uhr 35grad und um 1uhr 41grad. hab heut nur 60km gemacht und genieese es heute im deluexe haus, denn die naechsten tage werden ordentlich fordernd. viele staedte zum durchqueren. die autobahn ist voll ok zum fahren bis auf den laerm. es gibt einen breiten streifen fur die mopeds…da fuehl ich mich wohl. mein rueckspiegel war auch eine kluge entscheidung. gestern hab ich endlich ca 8std schlaf bekommen im vergleich zum flieger und der ersten nacht. unglaublich wie laut ein 3cm grosser gecko sein kann und die voegel hoeren sich an wie affen. heute freu ich mich auf ein nasi goreng. da gibts speisekarten auf englisch. hab mich die letzten tage immer vergriffen beim essen. die haben mich nicht verstanden…:-)…..also gut. werd die ruhe geniessen und gut essen….bin natuerlich auch schon duenner geworden…juhu. fotos werd ich nachholen. ist nicht immer so einfach… und beim einloggen fuer mails funktionierts auch noch nicht.also bleibt dran!

1. Tag

himalaya im hintergrund
ausblick vom zimmer
dreckige beine

ich bin gut angekommen und hab heut meine 87km kilometer runtergespult. bin aus dem moloch bangkog draussen aber der verkehr ist noch deftig. in der frueh hats geregnet und mittags gings mit den temperaturen rauf auf 37grad bei bewoelktem himmel. bei sonne hatte ich ueber 40grad. habs aber gut ueberstanden. viel getrunken und kein sonnenbrand. bin aber ordentlich geraedert. landschaftlich noch nicht viel zu bieten. der gestank ist auch sehr intensiv. im hintergrund hab ich einen berg mit 1300m hoehe gesichtet. werd morgen in seine naehe kommen. mit emails dauerts noch…..hab da etwas probleme. die schrift hier besteht nur aus kreisen und wellen:-)…..muss mich aergern….ggggrr.  ich werd dann essen und bald pennen gehn! gruesse und kuesschen nach Hause(zu mir in die aug natuerlich)!nette spelunke

 

Rückblick

im sommer 2015, drei wochen nach meinem höhepunkt in slowenien, gabs bei einer trainingsausfahrt einen ordentlichen bumms gegen eine mauer. die rechte seite meines brustkorbes wurde zertrümmert. auf diesen bildern bin ich dann einige tage später auf der intensivstation zu sehn….ja das war sehr knapp. darum habe ich auch ein nettes lied beigefügt.
nach insgesamt einem jahr krankenstand, einigen op`s und 3mal heilanstalt, fühl ich mich wieder bereit, mehr zeit am fahrrad zu verbringen!
am 18.nov fliege ich nach bangkok und starte eine fahrradtour durch südostasien.
also bis dann!